Interkulturelle Wohngruppe

Kinderwohngruppe

In der interkulturellen Wohngruppe leben bis zu acht junge Menschen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren mit  unterschiedlichen Nationalitäten, Kulturen und Religionen. Die pädagogische Grundhaltung der Mitarbeiter vereint das systemische Denken und eine ressourcenorientierte Sichtweise. Angestrebt werden die Rückführung in die Herkunftsfamilie oder die Verselbstständigung der jungen Menschen.

Wir möchten unseren Bewohnern durch die Arbeit in der Interkulturellen Wohngruppe Wege für ihre Zukunft aufzeigen. Ziel der Maßnahme ist es, die jeweilige Entwicklung des Einzelnen im Kontext seines familiären Systems zu fördern und zu begleiten. Dies geschieht mit der Zielsetzung, ein eigenständiges und selbstverantwortliches Leben zu führen. Soziale Kompetenz, angemessene Verhaltensweisen in den jeweiligen Lebenssituationen und eine passende schulische/berufliche Integration stehen dabei im Vordergrund.

Unser Team besteht aus weiblichen und männlichen pädagogischen Fachkräften sowie einem Kulturdolmetscher und bietet u.a. Folgendes an:

  • Interkultureller Austausch
  • Prozessbegleitung (Begleitung der Familien, Vermittlung zwischen unterschiedlichen Wertevorstellungen und Lebenseinstellungen)
  • Perspektivfindung
  • Vielfältige Freizeitangebote
  • Qualitätssicherung und –entwicklung
  • Vermittlung von therapeutischen Begleitungen
  • Integrative Angebote